GFK - vielseitig verwendbar!

Chemieindustrie setzt auf GFK

Ohne Frage: Ein Werkstoff, der nicht rostet, enorm stoßfest sowie unempfindlich gegenüber Chemikalien und extremen Temperaturen ist, sich einfach verarbeiten lässt und zudem sehr wenig wiegt, überzeugt. Aufgrund seiner herausragenden Eigenschaften eignet sich der Werkstoff GFK für nahezu jeden Einsatzbereich. Höchste Belastbarkeit und enorme Lebensdauer im Zusammenspiel mit seinem geringen Gewicht machen glasfaserverstärkten Kunststoff zu dem Werkstoff unserer Zeit schlechthin. Zudem lässt sich GFK vergleichsweise einfach montieren und verursacht kaum Instandhaltungskosten. Nicht ohne Grund hat GFK klassischen Werkstoffen in vielen Einsatzgebieten – insbesondere in der chemischen Industrie – längst den Rang abgelaufen.

 

Die chemische Industrie setzt in den vergangenen Jahren zunehmend auf den Werkstoff GFK. Kein Wunder, vereint glasfaserstärkter Kunststoff doch eine Vielzahl von positiven Eigenschaften in sich. Er ist hart wie Stahl, rostet aber nicht. Gerade die hohe Beständigkeit gegenüber Säuren und die Tatsache, dass GFK korrosionsfrei ist, macht den Kunststoff zu einem gefragten Material bei der Fertigung von Produktionsanlagen, Apparateauskleidungen, Tanks oder anderen Behältern sowie Rohrsystemen. Zudem zeichnet sich GFK durch geringen Wartungsaufwand und lange Lebensdauer aus. Ein weiteres Plus von GFK: In der Serienproduktion verursacht der Werkstoff vergleichsweise geringe Kosten. GFK ist aus der chemischen Industrie nicht mehr wegzudenken.

 

Der Anteil an GFK-Komponenten nimmt auch im Anlagenbau seit Jahren kontinuierlich zu. Wo früher Stahl der Werkstoff der Wahl war, kommt heute rostfreier GFK zum Einsatz. Das geringe Gewicht und die unbegrenzte Formenvielfalt machen GFK zu einem interessanten Werkstoff beim Bau von industriellen Anlagen. GFK ermöglicht unseren Ingenieuren nahezu unbegrenzte Möglichkeiten bei der Planung. Ob Chemikalientanks, Behälter, Rohrsysteme oder Apparateauskleidungen: GFK-Anlagen sind einfach zu montieren und überzeugen mit großer Lebensdauer bei kleinen Instandhaltungskosten.

 

Produktionsbedingt belasten Schadstoffe wie Staub, Fette, Gase und verschiedene Emulsionen die Raumluft. GFK-Rohre sind unempfindlich gegenüber Hitze, Rauchgasen und chemischen Substanzen und sorgen in großen Abluftanlagen der Industrie nicht nur dafür, dass schadstoffbelastete Luft sicher abtransportiert wird. Sie zeichnen sich auch durch ihre vielseitige Verwendbarkeit und ihre lange Lebensdauer aus.